Wie geht der Immobilienvergleich?

Informationen der Wunschimmobilien eintragen

Wir benötigen für einen sinnvollen Vergleich die Wohnfläche, die Anzahl der Zimmer, die Adresse der Immobilie und den Kaufpreis. Alle weiteren Informationen sind optional.

Häufig besuchte Ort hinterlegen

Wir müssen uns alle regelmäßig zu bestimmten Orten begeben. Das kann die Artbeitsstelle sein, der Kindergarten oder häufige Besuche bei den Eltern oder dem Dackelclub. Wir wissen nicht wohin Sie öfter müssen, aber wenn Sie uns die Adressen nennen, berechnen wir für jede Immobilien die durchschnittliche Fahrzeit und die Entfernung. So sehen Sie auf den ersten Blick, wie weit die Immobilie von Ihrem Leben entfernt ist.

Nachträgliche Arbeiten wie Renovierungen oder Modernisierungen speichern

Bei vielen Immobilien sind nachträgliche Arbeiten zu erledigen. Dazu gehören ganz kleine Arbeiten wie das Streichen der Wände, aber auch größere wie ein neuer Anbau oder eine Modernisierung. Das kann alles sehr teuer werden, damit Sie ein besseres Bild der Gesamtkosten erhalten können Sie bei jeder Immobilie die Art der nachträglich notwendigen Arbeiten festlegen. Wir schätzen die anfallenden Kosten.

Bewertungssystem

Bei all den Berechnungen und Zahlen zählt auch das Herz. Manchmal muss es einfach eine bestimmtes Objekt sein. Die Sternebewertung hilft Ihnen dabei, nicht den Überblick zu verlieren, indem Sie die ganz besonderen Objekte hervorheben.